zurück | back | powrót
Ersatzverkehr nach Unwetter
Ersatzverkehr nach Unwetter

Am Nachmittag des 8. Juli 2004 fegte ein Unwetter über Frankfurt hinweg. Besonders betroffen waren nördliche und westliche Stadtteile und Vororte. Wegen starker Überschwemmungen und zahlloser herabgefallener Äste und daraus resultierender Oberleitungsschäden war ein Straßenbahnverkehr auf der Linie 2 bis zum nächsten Morgen nicht mehr möglich. Stattdessen halfen Busse, wie Wagen 437 unweit der Haltestelle Messegelände aus.

Bus 437 near stop Messegelände after thunderstorm, 8 July 2004.

Foto: Stefan Krahn, Frankfurt (Oder)